Dienstag, 15. Januar 2019

Eine traumhafte Paper-Reihe

Rezension
Enthält Spoiler!


Informationen zu den Büchern: Titel: Paper-Reihe (Paper Princess habe ich bereits ein Lesetagebuch zugemacht, in dieser Rezension: Paper Prince/Palace/Passion) Autor: Erin Watt (Der Link führt zum Interview mit Erin Watt) Verlag: Piper-Verlag Genre: erotischer Roman Inhalt: Paper Prince Diese Royals bringen dich um den Verstand ... Seit Ella in der Royal-Villa wohnt steht dort alles auf dem Kopf. Reeds Herz, aber auch das der anderen hat sie mit ihrer Aufrichtigkeit sofort erobert, denn dieser kann seit langem wieder Gefühle zulassen - oder versucht es zumindest. Erst als er sie verliert, weiß er was er an ihr hatte und mit ihrem spurlosen verschwinden, fangen seine Brüder an ihn zu hassen. Doch am meisten hasst er sich noch selbst, dafür ... Paper Palace Diese Royals stehlen dir dein Herz ... Ella und Reed sind wiedervereint, aber jetzt steht sein Leben auf dem Spiel. Ist er mit seinem Temprament zu weit gegangen, Ella weiß es nicht, aber sie ist eine Kämpferin und macht alles um ihn zu schützen. Plötzlich wird sie aber auch von ihrer Vergangenheit eingeholt und sie stellt fest, dass ihr Leben aus einer Lüge besteht. Kann es ein Happy End für Ella und Reed geben? Paper Passion Wild, wilder, Easton Royal! Er ist der drittälteste der Royal-Söhne: reich, intelligent und sieht umwerfend gut aus, aber sein Ziel ist es: Spaß zu haben. Konsequenzen? Sind ihm vollkommen egal, doch dann taucht Hartley auf. Sie ist die erst, die seine Flirtversuche ablehnt, obwohl es zwischen ihnen knistert. Eastons Jagdinstinkt ist geweckt, aber steckt noch mehr dahinter?

Meine Meinung:
Die Paper-Reihe gehört zu einer meiner liebsten Reihen. Ich finde sie wirklich richtig toll und ich bin gradezu durch die Seiten geflogen. Innerhalb von wenigen Tagen hatte ich jedes Buch durch - wenn es nicht sogar nur wenige Stunden waren. Es ist angelegt als eine moderne Cinderella-Story und diese ist außerordentlih gut gelungen. Die Bücher sind nicht umsonst auf der Bestsellerliste zu finden. Jedem der sie noch nicht gelesen hat kann ich nur raten, auch mal mit Paper Princess anzufangen. Mich hat es unfassbar gefesselt.  Wahrscheinlich ist es jetzt auch keine große Überraschung mehr das ich den Büchern 5 von 5 möglichen Sternen gebe.

Donnerstag, 3. Januar 2019

Ein Buch für immer

Rezension

Informationen zum Buch:

Titel: Ein Augenblick für immer- Das erste Buch der Lügenwahrheiten
Autorin: Rose Snow
Verlag: Ravensburger
Genre: Jugendbuch (Fantasy mit teils Roman)


Inhalt:

June glaubt nicht an die alten Legenden des sagenumwobenen Cornwall, als sie beschließt, ihr Abschlussjahr bei ihrem Onkel in England zu verbringen. Allerdings stößt sie vor Ort nicht nur auf ein prächtiges Herrenhaus voller Geheimnisse, sondern auch auf die ungleichen Brüder Blake und Preston, die eine magische Anziehung auf sie ausüben. Doch die beiden scheinen ihr etwas zu verschweigen – und während Junes verbotene Gefühle für die Zwillinge immer stärker werden, ziehen rätselhafte Ereignisse sie unaufhaltsam in ihren Bann. Bis ein einziger Augenblick alles verändert und June merkt, dass eine uralte Gabe in ihr erwacht …

Meine Meinung:

Ein absolutes Meisterwerk! Ich liebe diese Geschichte... von den ersten Seiten an hat mich die Geschichte gefesselt und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Der Schreibstil ist detailliert, anschaulich und flüssig zu lesen. Ich habe mich schon auf der ersten Seite in die Protagonisten verliebt und wäre am liebsten selber in die Geschichte eingetaucht. Viele kleine Derails haben die Geschichte rund gemacht und noch schöner. Als erstes hat mich natürlich das Cover angesprochen, aber schon der Klappentext hat gezeigt, dass viel mehr dahinter steckt. Eine Empfehlung die wirklich von Herzen kommt. 







Mittwoch, 24. Oktober 2018

Ein Traum von einem Buch

Rezension

Zurzeit ist es für mich nicht möglich Bilder auf meinem Blog in Beiträgen einzufügen :-(

Informationen zum Buch:

Titel: Mein Traum von dir
Autor: Melanie Harlow
Verlag: Goldmann
Genre: Roman

Inhalt:

Margot Lewiston weiß, was sich gehört. Als Senatorentochter wurden ihr gute Manieren und Stil in die Wiege gelegt. Doch als ihr Exfreund auf einer Gala zu weit geht, löst sie einen Skandal aus. Margots Mutter hält es für das Beste, wenn ihre Tochter aus der Stadt verschwindet, bis Gras über die Sache gewachsen ist. Und so nimmt die junge Marketingexpertin den Auftrag an, der entlegenen Farm der Valentini-Brüder zum Erfolg zu verhelfen. Dort trifft sie auf den mürrischen, wenn auch unverschämt attraktiven, Jack Valentini. Schnell wird ihr klar, dass das Gespött der Detroiter High Society nichts gegen den Umgang mit diesem Cowboy ist ...

Meine Meinung:

Allein schon das Cover ist doch ein absoluter Traum, oder? In das Cover habe ich mich sofort verliebt und als ich dann den Klappentext gelesen habe, dachte ich mir nur, dieses Buch brauche ich. Auf der einen Seite ist es natürlich eine absolut kitschige Liebesgeschichte wie aus einem Bilderbuch, aber ich habe mich sofort mit Margot als Protagonistin wohl gefühlt und mit ihr mitgefiebert. Alles in allem ist es natürlich an manchen Stellen etwas vorhersehbar, jedoch sorgt das Buch auch für einige kleine Lachanfälle in den verschiedensten Situationen und der Ort der Handlung ist natürlich der beste Platz für eine solche Geschichte. Diesem Buch muss ich einfach 5 von 5 Sternen geben.


Ohne Vorurteile, ein gelungener Klassiker

Rezension

Zurzeit ist es für mich nicht möglich Bilder auf meinem Blog in Beiträgen einzufügen :-(

Informationen zum Buch:

Titel: Stolz und Vorurteil
Autor: Jane Austen
Genre: Roman

Inhalt:

Nicht weniger als fünf Töchter haben die Bennets standesgemäß unter die Haube zu bringen. Kein leichtes Unterfangen für eine Familie auf dem Land, die nur über ein bescheidenes Vermögen verfügt. Ausgerechnet die intelligente Elizabeth, das Lieblingskind des Vaters, erweist sich als besonders schwieriger Fall. Zum allgemeinen Unverständnis hat sie die Stirn, den Antrag eines wohlsituierten Pfarrers auszuschlagen. Statt dem Drängen der Familie nachzugeben, folgt Elizabeth hartnäckig ihrem eigenen Urteil ...

Meine Meinung:

Jane Austen´s Roman "Stolz und Vorurteil" ist denke ich ein Klassiker unter den Romanen. Seit ich es das erste Mal gesehen habe war ich sofort Feuer und Flamme und wollte es lesen. Der "Hype" um das Buch hat meinen Drang es zu lesen vermutlich nochmals verstärkt. Ganz am Anfang war ich dann etwas enttäuscht, weil ich deutlich mehr erwartet habe und erst nicht mit dem zeitlichen hinterher kam. Mit und mit hat sich das dann gelegt und als mich die Geschichte dann einmal mitreißen konnte habe auch ich mich (wie viele adere vermutlich auch ;-)) in Elizabeth und all die anderen verliebt und konnte nicht mehr aufhören zu Lesen. Meiner Meinung nach ist es ein wahrer Klassiker, der seinen guten Ruf auch wirklich verdient. Von mir bekommt dieses Buch 4,5 von 5 Sternen (also ganz nah an der Perfektion).